Endoskopische Vorsorgeuntersuchung

Darmvorsorge ist wichtig, da Symptome einer Darmerkrankung oft erst spät bemerkt werden. Bei einer Koloskopie können Erkrankungen des Dickdarms erkannt werden. Darmkrebs kann frühzeitig entdeckt werden, Polypen lassen sich leicht entfernen und somit bösartige Tumore verhindern.

Für Patienten ab 50 Jahren ist es empfehlenswert sich regelmäßig vorsorglich untersuchen zu lassen. Tumore im Darm bluten minimal und dieses Blut wird mit dem Stuhl ausgeschieden. Die Menge ist jedoch meist so gering, dass man dieses Blut mit bloßem Auge nicht erkennt. Deshalb sollte alle zwei Jahre eine Stuhluntersuchung auf nichtsichtbares (okkultes) Blut, ein sog. Fäkaler-Okkult-Blut-Test, und alle 10 Jahre eine Darmspiegelung durchgeführt werden. Bei familiärer Vorbelastung wird die Untersuchungen früher epmfohlen.

Durch den Abschluss eines Koloskopie-Vorsorgeuntersuchungsvertrages mit den Krankenkassen kann diese Leistung direkt über den Sozialversicherungsträger abgerechnet werden.